Warmer Couscoussalat

Ich als Ergotherapeutin arbeite täglich mit Menschen zusammen, die auf Grund diverser Erkrankungen ganz unterschiedlichen Ursprungs Schwächen in der Handlungsfähigkeit aufweisen. Um so schöner ist es dann, wenn man diesen Menschen, trotz Handicap, ein entspannteres und selbstständigeres Leben ermöglichen kann. Das geht zum Beispiel auch einfach mit der Zubereitung eines warmen Couscoussalates. Kann an das Einhänderbrett und los geht es!

IMG_7450

Ihr benötigt folgende Lebensmittel

  • 1 Tasse kochendes Wasser
  • 1 Tasse Couscous
  • 1/2 Gurke
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1/2 Paprika
  • 3 Stängel Minze
  • Salz & Pfeffer
  • 2 ELOlivenöl
  • 1 EL Balsamicoessig
  • 6 Cherrytomaten
  • 1 Limette

Folgende Materialien benötigt ihr

  • 1 Einhänderbrett
  • 1 Messer
  • 2 kleine Teller
  • 2 rutschfeste Unterlagen
  • 1 Schüssel
  • 1 Topf
  • 1 Tasse
  • Wasserkocher
  • 1 Tupperschüssel zum Aufbewahren

Eine Tasse Wasser im Wasserkocher zum Kochen bringen. Den Couscous, der ebenfalls in eine Tasse passt, in einen Topf geben. Mit dem kochenden Wasser aufgießen und beiseite stellen. Das Gemüse gut waschen.

IMG_7441

IMG_7442

Die Gurke erst in Scheiben schneiden und dann noch einmal vierteln. Sodass kleine Stücke entstehen, die man besser kauen kann.

IMG_7444

Danach die Paprika halbieren. Die Hälfte wieder rum in Streifen und dann ebenfalls in Stücke schneiden.

IMG_7445

Die Frühlingszwiebel lässt sich meistens nicht so gut mit dem Messer schneiden, dafür könnt ihr einfach eine Schere nehmen, das geht wirklich viel einfacher! Das gesamte, geschnittene Gemüse könnt ihr in eine Schüssel geben. Die Cherrytomaten einfach aufspießen und halbieren.

IMG_7448

Die Limette lässt sich auch einfach aufspießen. Halbiert sie und drückt sie mit den Händen über dem geschnittenen Gemüse aus. Nun mischt den Couscous mit dem Gemüse und würzt diese mit 2 EL Olivenöl, 1 EL Essig, etwas Salz und Pfeffer. Rührt gut um.

IMG_7450

Ihr könnt den Salat sofort genießen oder später. Umso länger dieser zieht, umso intensiver ist der Geschmack.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.