Zwetschgendatschi

#nalekocht

6d50dcf1-0cdd-4ccb-a74e-b2d8ca9e7d44

Zutaten für den Boden:

  • 300g Mehl
  • 60g Zucker
  • 60g Butter
  • 1 Ei
  • 180ml lauwarme Milch
  • 30g frische Hefe (ich hab allerdings einen ganzen Würfel genommen)
  • 1 Prise Salz

Belag:

  • ca. 1,5 KG Zwetschgen
  • etwas Zimt

Streusel:

  • 300g Mehl
  • 200g Zucker
  • 200g kalte Butter
  • min. 1EL Zimt (eher mehr, Zimt ist doch ein Muss)

Zuerst habe ich die Hefe in die lauwarme Milch gebröselt. Dazu habe ich mit der rechten Hand immer ein Stückchen in die Hand genommen, mit dem kleinen Finger fixiert und mit Daumen und Zeigefinger ‘gebröselt’.

12d241b8-e75e-4c10-979a-b5b8e3f8b5e5

Während die Hefe sich in der Milch auflöst, habe ich die restlichen Zutaten schon mal mit dem Rührgerät verrührt. Zum Schluss habe ich die Hefemilch untergeknetet und den glatten Teig dann ca. 30 Minuten abgedeckt im warmen Backofen (ca. 40 Grad) gehen lassen.

51ff1309-4745-401a-bf40-44fd201c978b

3c25d26a-852c-4f84-be1b-beffc71aa601

In der Zwischenzeit habe ich mich mit den Zwetschgen befasst. Zum Waschen habe ich die Zwetschgen einfach in meine Spüle mit etwas Wasser ‘geworfen’. Es gibt diese Entsteiner. Ein Hit für jeden Einhänder (und für alle anderen wahrscheinlich auch)! Ich habe die Zwetschgen auf die Spieße meines Einhänder Brettchens gelegt und sie mit dem Entsteiner genommen und den Kern direkt in den Mülleimer gepresst. Anschließend hab ich die Zwetschge aufgeklappt, gecheckt ob auch kein Wurm drin ist und in ein Sieb gelegt. Die Zwetschgen waren so tatsächlich relativ flott entsteint und eingeschnitten.

Jetzt ist auch der Teig schön gegangen. Ihn habe ich dann nochmal kurz geknetet und dann auf einem mit Backpulver belegtem Blech ausgerollt. Erst mal habe ich ihn mit der Hand gut flach gedrückt und dann hab ich den Rest mit so einem kleinen Nudelholz ausgerollt.

6cc43d14-2cc1-4cf0-a1bf-48e5e8b62e00

Dann habe ich die Zwetschgen schön eng aneinander auf dem Teig verteilt und mit Zimt (denn ich liebe Zimt) bestäubt.

Anschließend habe ich aus Butter, Mehl, Zucker und Zimt die Streusel mit der Hand verknetet und auf den Zwetschgen verteilt.  Jetzt muss der Kuchen 35- 40 Minuten bei 190 Grad backen. Wer mag kann ihn mit Schlagsahne vorm Essen verfeinern. Schmeckt aber auch ohne Sahne toll!

28b6b533-1389-474c-931a-ac181a42e1fd

English Version – Plump Cake 

Ingredients for the soil:
300g of flour
60g sugar
60g butter
1 egg
180ml lukewarm milk
30g of fresh yeast (but I took a whole cube)
1 pinch of salt

Covering:
about 1.5 kg plums
some cinnamon

streusel:300g of flour
200g sugar
200g cold butter
minute 1EL cinnamon (more, cinnamon is a must)

First I crunched the yeast into the lukewarm milk. For this I have always taken a piece in my hand with my right hand, fixed it with my little finger and ‘barked’ with my thumb and forefinger. While the yeast dissolves in the milk, I have stirred the remaining ingredients ever with the mixer. Finally, I kneaded the yeast milk and then let the smooth dough covered for about 30 minutes in the warm oven (about 40 degrees).

In the meantime, I have dealt with the plums. For washing I simply threw the plums into my sink with some water. There are these stoners. A hit for every one-handed person (and probably for everyone else)! I put the plums on the skewers of my one-handed plank and took them with the stoner and pressed the kernel directly into the bin. Then I opened the plum, checked if there is no worm in it and placed in a sieve. The plums were actually relatively quickly pitted and cut.

Now the dough has gone well too. I then kneaded it again for a short time and then rolled it out on a tray coated with baking soda. First of all I pressed it flat with my hand and then I rolled out the rest with such a small rolling pin.

Then I spread the plums pretty close to each other on the dough and dusted with cinnamon (because I love cinnamon).

Then I kneaded the crumbs out of butter, flour, sugar and cinnamon and distributed them on the plums. Now the cake has to bake for 35-40 minutes at 190 degrees. Who likes can refine it with whipped cream before the meal. Tastes great even without cream!

 

One Comment

  1. Nale

    Ich meine natürlich, dass man den ausgerollten Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen soll. Kein Backpulver!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.