Vegan | Grünkohl | Kartoffeln | Möhren

So wie ich mich im Frühjahr auf die Spargelsaison hinsehne, so ist das mit dem Grünkohl im Herbst. Ich pflanze Grünkohl selber im Garten an, denn es gehört zu einem meiner absoluten Lieblingsgemüse und ich esse es am liebsten im Winter. Es geht immer, fast täglich. Ob klassisch als Eintopf oder auch unklassisch zu Pasta oder Gnocchi, es schmeckt immer und darf im Winter auf gar keinen Fall fehlen. Grünkohl hat von Ende September bis Anfang März. Das Rezept reicht für vier Personen.

Du brauchst folgende Zutaten

  • 750g frischen Grünkohl
  • 5 dicke Kartoffeln
  • 2 Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 500ml Gemüsefond
  • Speiseöl
  • 2-4 EL Senf

Grünkohl gut waschen und klein schneiden.

Zwiebel klein schneiden und in einem Topf kurz in Speiseöl andünsten.

Kartoffeln schälen, Möhren gut waschen und beides in kleine Quadrate schneiden. Mit in den Topf geben und ebenfalls andünsten.

Nach wenigen Minuten den Grünkohl dazu geben.

Ein paar Minuten andünsten und gut rühren, damit nichts anbrennt. Mit Gemüsefon ablöschen.

Köcheln lassen, bis die Kartoffeln und die Möhren gar sind.

Am Ende, kurz vorm Servieren noch den Senf unterrühren. Ich mag es gerne, wenn es schön nach Senf schmeckt, ihr könnt also belieb Senf hinzufügen, bis ihr es mögt.

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.