Vegan | Bangers and Mash

Hast du Lust, auf einen kleinen Abstecher nach London? In einem typischen Pub, ich war damals im “The white Horse” gab es neben Fish and Chips auch Bangers and Mash: Kartoffelpüree mit Bratwürstchen und Bratensauce. Heute habe ich die vegane Variante für dich. Das Rezept ist für 4 Personen.

Du brauchst für das Püree und die Bratwürstchen

  • 4-5 große mehligkochende Kartoffeln
  • 150ml Mandel- oder Hafermilch
  • 3-4 EL Olivenöl
  • Pflanzenöl eurer Wahl
  • Salz & Pfeffer
  • 2-3 Prisen Muskatnuss
  • 4 vegane Bratwürstchen (in einem Fall waren es welche aus Soja)

Kartoffeln schälen und in einem Kochtopf mit Wasser gar kochen. Wasser abgießen und die Kartoffeln mit Mandel- oder Hafermilch, Olivenöl, Salz, Pfeffer und Muskatnuss gut stampfen. Die Würstchen in einer Pfanne mit etwas Pflanzenöl braten.

Für die brauen Sauce brauchst du

  • 2 Zwiebeln
  • 1 Möhre
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Balsamicoessig
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 Lorbeerblatt
  • Pfeffer
  • 1 TL braunen Zucker
  • 400ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Worcestersauce
  • 1 TL Rauchsalz
  • 2 EL Rapsöl

Zwiebel und Möhre fein hacken. In einem Topf mit Rapse dünsten. Tomatenmark dazugeben und mit andünsten lassen, dabei gut umrühren. Mit Balsamicoessig, Sojasauce und Worcestersauce ablöschen. Hitze etwas herunter drehen. Das Lorbeerblatt, etwas Pfeffer, Prise Rauchsalz, braunen Zucker und Gemüsebrühe dazu begeben und gut umrühren. Sauce 15 bis 20 Minuten, bei schwacher Hitze köcheln lassen. Vor dem Pürieren das Lorbeerblatt entnehmen. Je nach Geschmack, kann die Sauce durch ein feines Sieb passiert werden, muss sie aber nicht.

Alle Zutaten servieren.

Enjoy your meal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.