Schwarz-weiß-Kuchen

Es ist kein klassischer Rührkuchen aber das Grundrezept kommt dem nahe. Ich wollte erst einen Klassischen machen, habe dann experimentiert und alles was ich noch so finden konnte hinzugefügt. Daraus ist ein echt leckerer und saftiger Kuchen geworden. Natürlich ist auch viel Schoki drin!

IMG_7316 Kopie

Ihr benötigt folgende Lebensmittel für den Teig

  • 470g Mehl
  • 250g weiße Kuvertüre
  • 120g Kakaopulver
  • 4 Eier
  • 170g Zucker
  • 100ml Amaretto
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Vanilleschote
  • ein paar Zitronenzesten
  • 1 Päckchen Backpulver
  • ein paar Tropfen Butter-Vanille-Aroma
  • 250g Butter

Zucker und Eier mit einem Handrührgerät vermengen, nach und nach das Mehl, Backpulver, Vanillezucker, Mark der Vanilleschote, Zitronenzesten, Amaretto, Aroma und weiche Butter hinzugeben und zu einem Teig verrühren. Die Hälfte der weißen Kuvertüre schmelzen und zum Teig geben. Die Hälfte des Teiges in eine eingefettete Springform füllen und gleichmüßig verteilen. Die andere Hälfte mit Kakaopulver einfärben und gut verrühren. Den Rest der Kuvertüre raspeln und gleichmäßig auf dem weißen Teig verteilen. Nun den restlichen Teig darüber verteilen. Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen lassen und den Kuchen 50 Min darin backen.

Für den Guss

  • 125g Vollmich-Kuvertüre
  • 125g weiße Kuvertüre

Kuvertüre zum schmelzen bringen. Den Kuchen nach dem Backen auskühlen lassen. Den Guss nun gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen. Et voila – fertig!

Süßen Hunger!

IMG_7317 Kopie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.