Rosengelee

Die kleine Blaupause ist rum und wir starten direkt mit einem tollen pinken Rezept. Rosenblätter sind einer der Blüten, die gegessen werden können. Für das Rosengelee eignen sich vor allem duftende Blüten. Meine Rosen blühen nur bis Oktober, es wird also Zeit Rosengelee zu kochen.

Ihr benötigt folgende Lebensmittel

  • 250g Gelierzucker
  • Saft einer Zitrone
  • 3 bis 4 Blütendolden
  • 750ml Wasser

In einem Topf Wasser und Rosenblüten mit dem Saft der Zitrone zum Kochen bringen und köcheln lassen, bis die Rosenblätter ihre Farbe an das Wasser abgegeben haben. Den Gelierzucker, wie es auf der Anleitung steht, zum Rosenwasser geben und passend zuzubereiten. Ich habe alles vier Minuten köcheln lassen. Parallel die Weckgläser auskochen, damit sie steril werden. Danach habe ich das Gelee mit den Rosenblätter in die Weckgläser gefüllt.

Kühl stellen und schmecken lassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.