Kürbisravioli mit Fenchelbutter

Kein Italien dieses Jahr, kein italienisches Essen und kein Aperol Spritz am Mittelmeer – dafür aber zuhause – so gut wie es nur geht. Außerdem ist es so schön italienisch zu kochen, dabei einen italienischen Wein zu trinken und wenn man die Augen schließt hört man sogar das Meer rauschen. Kennt ihr, oder?

Ihr benötigt folgende Lebensmittel

  • 125g Hartweizengrieß
  • 75g Mehl
  • 2 Eier
  • Prise Salz
  • 1 EL Olivenöl
  • 350g Ricotta
  • 1 kleinen Hokkaidokürbis
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Bund Fenchelgrün
  • 150g Butter
  • 3 Knoblauchzehen

Den Teig für die Pasta als erstes herstellen. Grieß, Mehl, Eier, Salz und Olivenöl gut mit einander vermengen gut durchkneten. Wickelt den Teig in Folie und lasst diesen ca. 1 Stunde ziehen. Parallel könnt ihr die Füllung zubereiten. Den Kürbis in kleine Teile schneiden, entkernen und weich kochen. Den Kürbis stampfen, den Ricotta mit Salz und Pfeffer unterrühren.

Der Teig kann nun durch die Nudelmaschine gejagt werden, sodass ihr mehrere, hauchdünne Nudelplatten habt. auf eine Seite portioniert ihr, am besten mit Teelöffeln, die Ricottafüllung. Schlagt noch ein Ei auf und nutzt das Eigelb als Kleber. Streicht dieses mit dem Pinsel auf die freien Flächen und klappt die Nudelplatte nun um und drückt die Stellen fest.

Nun schneidet mir einem scharfen (!!!) Messer die Ravioli zurecht. Diese müssen nun für nur 2 bis 3 Minuten im kochenden Wasser garen. In einer Pfanne mit einem guten Stück Butter die drei geschälten Knoblauchzehen kurz andünsten und die Fenchelstängel darin mit andünsten.  Die Ravioli können nach dem Kochen kurz darin geschwenkt werden.

Guten Appetit!

English Version

You need the following foods

125g durum wheat semolina
75g flour
2 eggs
pinch of salt
1 tbsp olive oil
350g ricotta
1 small hokkaido pumpkin
Salt pepper
1 bunch of fennel green
150g butter
3 cloves of garlic

First make the dough for the pasta. Mix the semolina, flour, eggs, salt and olive oil well and knead well. Wrap the dough in foil and let it stand for about 1 hour. At the same time you can prepare the filling. Cut the pumpkin into small pieces, remove the seeds and cook until soft. Mash the pumpkin, stir in the ricotta, salt and pepper.

The dough can now be chased through the pasta machine so that you have several, wafer-thin pasta sheets. portion the ricotta filling on one side, preferably with teaspoons. Open another egg and use the yolk as glue. Brush this with the brush on the free areas and now fold the pasta plate over and press the spots firmly.

Now I cut the ravioli with a sharp (!!!) knife. These now have to cook in boiling water for only 2 to 3 minutes. Briefly sauté the three peeled garlic cloves in a pan with a good piece of butter and sauté the fennel stalks in them. The ravioli can be tossed briefly after cooking.

Good Appetite!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.