Knewitz & Beef im K/84

Es war mal wieder so weit und wir haben ein Event im K/84 wahrgenommen. Diesmal war Tobias Knewitz vom Weingut Knewitz aus Appenheim da, dazu wurde die Küche leer gekocht und es gab sehr gute Live-Musik. Es war das letzte Event vor der verdienten Sommerpause für das Team und Pascha hat es genutzt um mit seiner Frau und seinen Kindern mal so richtig in den Urlaub zu fahren. Achja, das Restaurant hat seit heute wieder auf!!!

IMG_7041 Kopie

Aber erstmal zum Event “Knewitz & Beef” mit Tobias, ein sympathischer und gut gelaunter Jungwinzer, Jahrgang 1991. Im Gault Millau findet ihr eine Auflistung der Weine vom Weingut Knewitz. Die erste Traube bekam der Wein im Gault Millau im Jahr 2011. Nach einer Auswahl von Weinen, die Tobias mitbrachte und uns kredenzte war unser Favorit auf jeden Fall der Hundertgulden von 2014 – ein trockener Riesling.

IMG_7031 Kopie

Zu jedem Gang gab es von Knewitz jeweils zwei Weine. So dass man den Unterschied der einzelnen Weine direkt schmecken konnte und auch als Nicht-Weinkenner nachvollziehen konnte was Tobias dazu erklärte. Dass die Lage der Reben auf dem Weinberg einen so großen Einfluss auf den Geschmack hat, fasziniert uns immer wieder.  Als Wein-Anfänger, wie ich uns bezeichnen würde, waren die Aromen die man aus Weinen herausschmecken sollte bislang immer eine Religion die sich uns nicht erschloss. Aber so langsam tasten wir uns doch heran. Danke Tobias dafür!

IMG_7038 Kopie

Es gab eine Reihe von Gängen: Zur Begrüßung frischer Schinken und köstliche Salami, danach Beeftartar mit Caprese, das war geil nur leider war die Portion etwas zu groß, aber die Küche wurde ja auch leer gekocht. Danach kamen dann Tortillia gefüllt mit Salat und Wagyue-Beef, es folgte ein grandioser warmer Kartoffelsalat mit gekochtem Fleisch.

IMG_7042 Kopie

Der Kartoffelsalat war mit einer Senfnote und es war ein wahres Gedicht. Es folgte Jakobsmuschel mit einer leckeren Mayo, Ceaser salad mit einem perfekten Dressing und dem Beef von der Vorspeise. Mein absolutes Highlight war das Dessert: Pascha servierte ein hausgemachtes Tiramisueis in einer Waffel, ein wenig Eisdielen-Feeling in einer gehobenen Umgebung – das war ein perfekter Abschluss in lockerer und angenehmer Atmosphäre.

IMG_7044 Kopie

Es war ein schöner und köstlicher Abend, aber das sind wir mittlerweile auch vom K/84 gewöhnt. Es ist immer wieder schön, wir fühlen uns wahnsinnig wohl und das Essen ist top. Es ist familiär, die Bedienungen sympathisch und das Restaurant und die Stimmung einladend. Was wir diesmal besonders gut fanden, dass das Event auf einen Samstag Abend gelegt wurde, so kann man die Weine noch mehr genießen, wenn man weiß das man am nächsten Tag nicht arbeiten gehen muss. Und auch für die Familien die mit Kindern unterwegs waren, gab es eine Kinderbetreuung. Tobias ist ein netter Kerl der wirklich sehr leckere Weine produziert, er könnte nur etwas lockerer werden, denn eines ist sicher: Für die Weine muss er sich nicht schämen. Schade war nur, das Tobias keine Weine zum direkten Verkauf dabei hatte.

IMG_7045 Kopie

Für das Event haben wir sagenhafte 55,- gezahlt – das klingt für einige bestimmt erstmal viel aber für das was wir dafür bekommen haben war es absolut seinen Preis mehr als wert!

IMG_7056 Kopie

Nun gibt es nach der Sommerpause auch ein paar kleine Veränderungen im K/84: Es gibt eine neue Karte, der Mittagstisch bleibt zwar, aber nun gibt es immer ein vegetarisches-, ein Gericht mit Fleisch und Fisch, dazu gibt es eine Karte für schmales Geld – also ist bestimmt für jeden etwas dabei.
Was bleibt ist das Wiener Schnitzel mit warmen Kartoffelsalat – aber mehr dazu hier auf dem Blog im laufe der Woche. Wir werden bald die neue Karte durchprobieren und euch davon berichten – wir sind auch schon wahnsinnig gespannt. Und natürlich wird es weitere Abende mit Weinverkostungen geben – schaut doch mal im Restaurant vorbei!

IMG_7030 Kopie

IMG_7053 Kopie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.