Julias Kartoffel-Rosmarinbrot mit Tomatenbutter

Kartoffel-RosmarinbrotSeit letztem Jahr studiere ich in den Niederlanden Ergotherapie und habe dort einige tolle Mädels getroffen. Eine davon ist Julia. Mit Julia habe ich nicht nur meine Bachelorarbeit geschrieben, sondern wir teilen auch die Leidenschaft für gutes Essen und zum Kochen. Julia besitzt selber keinen Blog, aber da ich sowohl ihre Bilder als auch ihre Rezepte toll finde, habe ich ihr angeboten, regelmäßige Gastbeiträge bei mir zu veröffentlichen.

Passend zum Sommer präsentiert uns Julia ihre Sommerrezepte. Sie sehen nicht nur toll aus, schmecken super, sondern machen auch noch richtig Spaß!

Ihr benötigt folgende Lebensmittel

  • 750g mehligkochende Kartoffeln
  • 300g Weizenmehl (Typ 1050)
  • 250g Dinkelmehl (Typ 630)
  • ca. 6 große Stiele Rosmarin
  • 2 EL Zuckerrübensirup
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 200 ml Milch
  • 2 TL Paprikapulver
  • Salz
  • Backpapier

Die Hälfte der Kartoffeln schälen und in Salzwasser ca. 20 Minuten kochen. Kartoffeln abgießen und zerstampfen oder durch eine Kartoffelpresse drücken. Gestampfte Kartoffeln etwas abkühlen lassen.

Rosmarin waschen, die Nadeln abzupfen und sehr fein hacken. Weizen- und Dinkelmehl, Backpulver, Rosmarin (etwas übriglassen für später), Zuckerrübensirup, 1 TL Salz und 2 TL Paprika in einer großen Schüssel vermischen.

Die restlichen Kartoffeln schälen, und fein reiben. Die geriebenen Kartoffeln ausdrücken und zur Mehl-Rosmarinmischung geben. Gestampfte Kartoffeln und Milch ebenfalls zum Mehl geben. Mischung erst mit den Knethaken des Mixers, danach mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.

Ofen vorheizen (Ober- und Unterhitze: 200 °C/Umluft: 175 °C). Teig zu einem Runden Laib formen und auf das mit Backpapier ausgelegte Blech setzen. Die Oberfläche leicht einschneiden und mit dem Rest Rosmarin bestreuen (wer mag, kann auch noch etwas Meersalz oder Paprikapulver drüber geben). Im heißen Ofen ca. 60 Minuten backen.

für die Tomatenbutter benötigt ihr folgende LebensmittelKatroffelbrot mit Butter

  • 250 g Butter
  • 75 g getrocknete Tomaten in Öl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1-2 EL Tomatenmark
  • Salz & Pfeffer
  • Paprika- oder Chilipulver

Tomaten und Knoblauch klein hacken und im Öl der Tomaten kurz anbraten. Tomaten-Knoblauchmischung erkalten lassen. Zimmerwarme Butter mit Tomaten, Knoblauch Gewürzen und Tomatenmark verrühren und nach Bedarf mit Chili würzen. In einer Schale im Kühlschrank kalt stellen oder in Klarsichtfolie zu einer Rolle formen und in Folie gewickelt kaltstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.