Avocado-Mango-Eistorte

Ostern steht vor der Tür. Die Temperaturen sind super, es ist warm, die Sonne scheint und ich genieße es draußen schon sehr – auch wenn dieses Jahr alles anders ist. Letztes Jahr war ich an Ostern bei meinen Großeltern im Sauerland, davor das Jahr an der Nordsee. Beides findet dieses Jahr nicht statt, Ostern verbringen wir zuhause. Ich versuche es uns aber dennoch schön zu machen, dazu gehört natürlich auch etwas Süßes: Eine fruchtige Eistorte mit ein wenig Schokolade.

Ihr benötigt folgende Zutaten

  • 1 Avocado
  • 1 Mango
  • 1000g Quark
  • 200ml Sahne
  • 200g brauner Zucker
  • 2 EL Honig
  • 1 Packung Butterkekse
  • 150g Butter
  • 250g Zartbitterschokolade
  • 4 frische Erdbeeren
  • 1 Limette
  • 2 TL Vanillezucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • Schuss Amaretto

Zu aller erst habe ich die Butter vorsichtig in einem Topf erwärmt, bis diese flüssig ist. Mit einem Stampfer habe ich die Kekse zerbröselt, die Butter dazu gegeben und gut vermengt. In eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und festdrücken. In den Kühlschrank stellen, bis die Füllung fertig ist. Die erste Füllung ist die mit Avocado. 500g Quark, 100ml Sahne, 1 EL Honig, 100g brauner Zucker, Abrieb einer Limette, 1 TL Vanillezucker und 1 TL Vanilleextrakt (ich benutze den flüssigen) und eine Avocado zu einer glatten Masse vermengen. Diese in die Springform gießen und gleichmäßig verteilen. Die Springform mit Inhalt wird nun, bis die zweite Füllung fertig ist, ins Gefrierfach gestellt. Für die zweite Füllung in einer Rührschüssel 500g Quark, 100ml Sahne, 1 TL Honig, 100g brauner Zucker, pürierte Mango und einen guten Schuss Amaretto gut vermengen. Die Springform aus dem Gefrierfach nehmen, die zweite Füllung hineingeben und gleichermaßen verteilen. Jetzt kann die Eistorte wieder zurück ins Gefrierfach stellen. Für mindestens 6 Stunden um sicher zu gehen, dass die Torte fest wird. 3 Stunden vor dem Servieren herausnehmen. Die Kuvertüre im Wasserbad erwärmen, bis diese flüssig ist. Auf die Eistorte streichen und gleichmäßig verteilen, auch so, dass sie am Rand runterläuft, das sieht immer ganz chic aus. Diese noch mal für 10 Minuten ins Gefrierfach stellen, dann wieder herausnehmen und genießen!

English Version

You need following ingredients 1 avocado / 1 mango / 1000g curd cheese / 200ml cream / 200g brown sugar / 2 tbsp honey / 1 pack of butter cookies / 150g butter / 250g dark chocolate / 4 fresh strawberries / 1 lime / 2 tsp vanilla sugar / 1 tsp vanilla extract / Shot of amaretto

First of all, I carefully warmed the butter in a saucepan until it was liquid. I crumbled the cookies with a pounder, added the butter and mixed them well. Place in a springform pan lined with baking paper and press firmly. Place in the fridge until the filling is done. The first filling is the one with avocado. Mix 500g curd cheese, 100ml cream, 1 tablespoon honey, 100g brown sugar, grated lime, 1 teaspoon vanilla sugar and 1 teaspoon vanilla extract (I use the liquid one) and an avocado until smooth. Pour them into the springform pan and distribute them evenly. The springform pan with its contents is now placed in the freezer until the second filling is complete. For the second filling, mix 500g curd cheese, 100ml cream, 1 teaspoon honey, 100g brown sugar, pureed mango and a good dash of amaretto in a mixing bowl. Take the springform pan out of the freezer, add the second filling and spread it equally. Now you can put the ice cream cake back in the freezer. For at least 6 hours to make sure the cake is firm. Take out 3 hours before serving. Heat the chocolate coating in a water bath until it is liquid. Spread on the ice cream cake and spread it evenly, so that it runs down the edge, it always looks very chic. Place them in the freezer again for 10 minutes, then remove them again and enjoy!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.