Tomaten-Brot-Salat von Martina und Nick

Natürlich und wie hätte es auch anders nur sein können, sind Martina und Nick vom Einhänderkochbuch mit bei der Blogübernahme von Chez Kim-Joëlle. Wir haben uns beim ZNS Kochclub in Frankfurt kennengelernt und sie haben bereits einige Rezepte und Beiträge hier auf dem Blog mit euch geteilt. Aber am besten finde ich es immer noch, wenn die beiden sich selber vorstellen, also übergebe ich jetzt das Wort an Martine und Nick.

ABT_DSC4991

Über Nick & Martina Tschirner

Nick Tschirner stand schon  immer mit großer Freude am Herd, bereits im Kindergarten hat er sich neue Rezepte ausgedacht und sie dann zu Hause ausprobiert. Nach einem schweren Unfall mit 16 Jahren war das erst mal vorbei. Seine rechte Hand wollte nicht mehr so wie er. Der Grund: Bewegungsstörung als eine der Unfallfolgen. Die Lust am Kochen und Essen hatte Nick zum Glück behalten, dann eben nur mit einer Hand!

Die Idee zu einem Kochbuch für Einhänder, z.B. auch nach einem Schlaganfall,  entstand während seines langen Aufenthalts in der Rehaklinik Hohenstücken, eine Ergotherapeutin gab Nick und seiner Mutter Martina den Impuls. So brachten die beiden 2014 das erste „Einhänderkochbuch“ heraus. Mit alltagstauglichen Rezepten für jede Gelegenheit, von morgens bis abends, alle probegekocht von Nick. Und 2015 ausgezeichnet mit der Silbermedaille der Gastronomischen Akademie Deutschlands.

Kochen nach den Jahreszeiten, also mit dem, was gerade Saison hat, darum geht es im 2018 veröffentlichten  „Einhänderkochbuch Zwei“. Eigentlich ganz selbstverständlich für die zwei Mitglieder von Slow Food Deutschland. Von Martina Tschirner ist es das elfte Kochbuch. Die Autorin für Kulinarisches leitet seit 2006 die Redaktion des „Slow Food Magazins“.

Mit beiden Büchern wollen Nick und Martina Menschen mit Handicap Mut machen, auch (wieder) selbst zu kochen.

ABT_DSC4043

Tomaten-Brot-Salat

Noch ist die Tomatensaison in vollem Gange – entweder durch die eigene Ernte oder mit den roten Paradiesäpfeln vom Gemüsehändler. Dieses Rezept von Nick & Martina Tschirner, Autoren von zwei Einhänderkochbüchern, ist zudem eine tolle Resteverwertung für altes Brot – auf Italienisch!

Zutaten für 2-3 Personen

  • 300 g Kirschtomaten (oder 5-10 größere Strauchtomaten, je nach Größe)
  • 50 g Rucola (etwa 1 Handvoll)
  • 1 altes Brötchen (oder anderes Weißbrot)
  • 30 ml Olivenöl
  • 20 ml Weißweinessig
  • Salz & frisch gemahlener Pfeffer

Bereit  stellen

  • Arbeitsstation/Einhänderbrett
  • kleiner Messbecher
  • Pfanne
  • Schüssel

Abmessen

  • 2 x 15 ml Olivenöl
  • 20 ml Weißweinessig

 Waschen & abtropfen lassen

  • Tomaten
  • Rucola

Brot vorbereiten

Brötchen, fixiert an der Arbeitsstation oder Einhänderbrett in große Würfel schneiden. Brotwürfel mit einer Portion Olivenöl in der Pfanne ca. 5 Minuten rösten, dabei mehrmals wenden. Aufpassen, dass die Brotwürfel nicht zu dunkel werden. Wenn sie goldbraun sind, Pfanne vom Herd nehmen und abkühlen lassen. ABT_DSC3978

Schneiden

Die Tomaten auf der Arbeitsstation fixieren und je nach Größe halbieren, vierteln oder sechsteln.

Salat mischen

Tomaten, Rucola und Brotstücke in eine Schüssel geben. Salz, Pfeffer, Essig und die zweite Portion Olivenöl zugeben und alles mischen. Eventuell nachwürzen.

ABT_DSC4004

Photos by Stefan Abtmeyer. Ihr findet das Einhänderkochbuch sowohl auf Facebook als auch auf Instagram – schaut mal vorbei und lasst ein Herzchen da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.