Garten im Oktober

Der September ist rum. Jetzt zieht langsam wirklich der Herbst ein. Es regnet, es wird frischer und die Blätter verfärben sich. Ich freue mich auf diese Jahreszeit – auch was die Arbeit im Garten betrifft.

Zusammenfassung aus dem September

Hochbeete erneuern. Wintergemüse pflanzen – wenn gewollt.

Aufgaben im Oktober

Bei Temperaturen unter 5 Grad müssen alle nicht-winterharten Pflanzen winterfest gemacht werden. Ich habe bereits dafür meine Gartenhütte aufgeräumt und ausgemistet, damit auch alle Pflanzen reinpassen. Dieses Jahr werden dort auch meine Zitruspflanzen überwintern – da ihnen die Überwinterung im Haus in den letzten Jahren nicht gut getan haben. Ich teste das jetzt mal in der Gartenhütte. Heißt, am besten nutzt ihr nun die Zeit um euren Garten auf den Winter vorzubereiten. Ich plane auch neue Hochbeete zu bauen und den Abschnitt der Büsche, die geschnitten werden müssen, direkt als Füllmaterial zu nutzen. Vielleicht schaffe ich es dann noch Wintergemüse zu pflanzen – das weiß ich aber noch nicht genau. Ansonsten sollten alle abgeernteten Beete umgegraben werden. Düngung mit Humus, Kompost oder Pferdemist kann ebenfalls durchgeführt werden.

Aussaat ins Freiland

Ausgesät wird in diesem Monat eigentlich kaum noch etwas. Ich habe in einem Onlineshop noch Winterzwiebeln und -knoblauch gefunden. Meines Wissens kann man auch noch Grünkohlpflanzen oder andere Winterkohlsorten setzen. Samen werden nun aber nicht mehr gesät.

Ernte

Einlegegurken / Tomaten / Kürbis / Rosenkohl / Weißkohl / Möhren / Blumenkohl / Sellerie / Endiviensalat / Grünkohl (für besseren Geschmack darf dieser aber auch Frost abbekommen) / Lauch / Zwiebeln / Radieschen / Wirsing / Mangold / Spinat / Feldsalat / Rettich

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.